Anmeldung
  • Published in Aktuelles ASG 11
  • Hits: 560

Tolle Vereinsleistung in Reichenbach

24-Stunden-Lauf! Klingt etwas verrückt und ist es sicher auch ein bisschen. Dieser traditionelle Wettbewerb, liebevoll und ausgesprochen engagiert durch den SV Blau-Weiß Reichenbach organisiert, schrieb wie immer eigene Gesetze. Alle teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler sind eine Familie und keine Konkurrenten, jeder kämpft für sich allein und doch auch ein wenig gemeinsam im Kreise Gleichgesinnter.

Mit 4 Einzelstartern und zwei Staffeln war der ESV Lok Zwickau der teilnehmerstärkste Verein! Die beste Einzelleistung des Zwickauer Vereins erkämpfte wieder einmal Marco Locke: 184,1 Kilometer! Damit wurde er mit 8 Kilometern Vorsprung Sieger in seiner AK M35 und gleichzeitig beachtlicher Gesamtvierter! Gesamtsieger wurde der Schwede Tobias Lundgren mit Wohnsitz in Amsterdam (218,7 km). Neben ihm knackte auch Gyula Sarosi aus Ungarn die magische 200km-Marke.

Ebenfalls Altersklassenbeste wurden die beiden Lokler Karl-Jürgen Riedel (126,7 km, M70!) sowie Dörte Schwalbe (109,8 km, W45). Auch Heiko Pfeifer übertraf die 100 Kilometer und wurde mit 104,3 Kilometern Zehnter in der AK M45.

Ein besondere Stimmung geht wie immer von den Staffelwettbewerben aus. Das Lok-Traditionsquartett "Rasenkantenlatscher" beteiligte sich in diesem Jahr an dem Mixed-Wettbewerb und erzielte beachtliche 275,8 km. Damit belegten Cordula Weißmann, Stefan Händel, Günter Thieme sowie Gastläufer Dirk Lupke den 1. Platz und übertrumpften die lange Zeit in Führung liegende Mannschaft "Papas Krieger 2". Mit Angelika Baumann, Kathrin Neumann, Sigrid Werner und Bettina Schiebe hatte Lok auch eine reine Damenmannschaft am Start. Auch diese schlug sich wacker und kam mit 207,4 Kilometern auf Rang 2.

Herzlichen Glückwunsch und Respekt allen unseren Teilnehmern!

Traditionsgemäß laufen die Teilnehmer einer Staffel sonntags kurz vor 10 die letzte Runde stimmungsvoll gemeinsam. Dieses Mal fanden sich sogar mehrere Staffeln zu einer freudigen Gemeinschaft zusammen und zeigten so dem Publikum, wie toll man sich nach so einem strapaziösen Wettbewerb fühlen kann!

Nicht zuletzt muss erwähnt werden, dass auch die aufopferungsvolle Arbeit der Betreuer entscheidend zum Erfolg beitrug. Für die Lok waren dazu mit Gabriele Lehmann, Silvia Stahlberg, Peggy und André Rehn, Hanjo Köhler, Jana Zauber, Rainer Schiebe, Bernd Werner, Lutz Neumann, Peter Weißmann sowie Siegfried Tittmann immerhin 11 Personen im Einsatz.

Das vergangene Reichenbacher Wochenende mit der perfekten Organisation, dem tollen Wetter und der einzigartigen Stimmung wird allen Beteiligten lange im Gedächtnis bleiben!

http://www.24-stundenlauf.de/

Presse

180701 24h 1180701 24h 2180701 24h 3180701 24h 4180701 24h 5180701 24h 6

Anmeldung