Anmeldung
  • Published in Chronik
  • Hits: 14244

Die Geschichte unseres Vereins

Der Verein wurde am 11. März 1947 gegründet und fühlt sich von Anfang an dem Breiten- als auch dem Leistungssport verpflichtet. Begonnen hatte alles mit 30 Sportfreundinnen und Sportfreunden, die die damalige Sportgemeinschaft Reichsbahn im Hauptbahnhof Zwickau aus der Taufe hoben. Erste Sportabteilungen waren Fußball, Turnen und Kegeln sowie etwas später Faustball und Schwimmen. Am 22. November 1949 erteilte die damalige Landesregierung Sachsen der BSG offiziell die Genehmigung zum Sporttreiben. Am 6. Juni 1950 wurde die damalige Sportvereinigung Lokomotive gegründet. Aus der Betriebssportgruppe Reichsbahn bildete sich die Betriebsportgemeinschaft Lokomotive Zwickau.

In den Folgejahren kamen die Sportarten Tischtennis, Judo, Radrennsport, Kunstradfahren, Rennschlittensport, Schach, Handball, Akrobatik, Wintersport, Leichtathletik, Badminton, Rhönradturnen, Wandern/Bergsteigen, Spielleute, Motorwassersport, Allgemeine Sportgruppe, Kraftsport und Lehrlingssport dazu, Faustball hatte sich nach kurzer Zeit wieder aufgelöst. Die BSG Lokomotive Zwickau entwickelte sich auf Grund dessen zu einer der vielseitigsten und leistungsstärksten Sportgemeinschaften des näheren und weiteren Umkreises. Viele Sportlerinnen und Sportler wurden aus den Trainingszentren und später aus den einzelnen Sportarten an die Kinder- und Jugendsportschulen und später an die Sportgymnasien delegiert. Durch diese Ausbildung war es ihnen möglich, Europameister- und Weltmeistertitel sowie Olympiamedaillen zu erringen - dies vor allem im Rodeln und Radrennsport.

Nach 1990 wurden aus personellen und wirtschaftlichen Gründen die Sportarten Allgemeines Turnen, Kraftsport, Leichtathletik, Motorwassersport, Schach, Spielleute, Wandern/Bergsteigen und Wintersport aufgelöst. Neu gegründet wurde 2017 die Abteilung Bowling. In diesem Jahr wechselte die Nachwuchsabteilung des 1. Zwickauer Bowlingclubs "Thunder Stones" zum ESV Lokomotive Zwickau e. V. Von Beginn an war Claudia Mindt Abteilungsleiterin und Trainerin. Schnell stellten sich erste Erfolge bei Landesmeisterschaften und im Ligaspielbetrieb ein. Zu Beginn wurde die Abteilung Bowling noch bei Kegeln angesiedelt. Ende des Jahres 2020 entschieden sich beide Sparten letztendlich jeweils selbstständige Abteilungen des ESV zu sein.

Die letzte Veränderung innerhalb der Abteilung fand im Sommer 2022 statt. In dieser Zeit beendete die Abteilung Handball seinen Spielbetrieb in die verbliebenen 10 Mitglieder gingen als Sportgruppe in die ASG über. Seit dieser Zeit besteht unser Verein aus den 15 Abteilungen:

Allgemeine Sportgruppe, Badminton, Bowling, Fußball, Gerätturnen, Judo, Kegeln, Rodeln, Radrennsport, Kunstradfahren, Reha-Sport, Rhönradturnen, Schwimmen, Tischtennis und Trampolinturnen.

Unser Verein fühlt sich zudem besonders dem Kinder- und Jugendsport verbunden. Traditionell ist in allen Abteilungen Kinder- und Jugendsport möglich - derzeit in 14 von 16 Abteilungen. Auf den Gesamtverein bedeutet dies, dass momentan ca. 500 Kinder und Jugendliche bei uns Sport treiben.

Der ESV Lokomotive Zwickau e. V. engagiert sich seit der politischen Wende gemeinsam mit dem Landessportbund Sachsen e. V., dem Kreissportbund Zwickau e. V. und dem Verband Deutscher Eisenbahner-Sportvereine e. V. für eine frühzeitige, qualitativ hochwertige Bewegungsförderung, abgesichert durch leistungsfähig und hervorragend ausgebildete Übungsleiter und Trainer. Unser Verein setzt sich für eine moderne Engagementkultur ein und gibt damit wichtige Impulse für die Weiterentwicklung einer aktiven Bürgerschaft.

Die Struktur des Vereins

Mitglieder: 2088 (Stand 01.01.2022)

Abteilungen: 15

Übungsleiter/Vereinsmanager: 195 (mit Lizenz bzw. in Ausbildung)

Vorstand: 15 Mitglieder

2017-02-01 ESV algemein - 3 Wappen

DJB-2023 VDES-Bahn   KSB Zwickau Sport-pro-Gesundheit LSB-Sachsen KOMM-Logo

Anmeldung