Anmeldung
A+ A A-
  • Published in Aktuelles G
  • Hits: 310

Am vergangenen Wochenende fanden in Pirna die Vorrundenwettkämpfe der sächsischen Landesliga statt. Die VSG Pirna hat wiederholt einen hervorragenden Wettkampf organisiert. Insgesamt 46 Mannschaften in 3 Ligen gingen auf zwei Tage verteilt an den Start.

Der ESV Lokomotive Zwickau war mit drei Mannschaften vertreten. Ziel der beiden Erstligamannschaften war der erneute Einzug in das Finale der besten 4 Mannschaften aus Sachsen, welches am 16.11.2019 in Chemnitz stattfindet.

Den Anfang machten die Mädchen bis 13 Jahre.  Zum Team gehören Merit Badstübner, Laney Meichsner, Emily Mankiewicz, Melina Hamann, Luana Sammarra, Emilia Winter, Charlott Wunderlich und Lilly Ender. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und knapp 2 Punkten Vorsprung sicherten sie sich den Sieg vor dem TV Markleeberg und dem TSV Hartmannsdorf. Vor allem am Balken zeigten die Jüngsten beeindruckende Leistungen - die drei besten Übungen des Durchganges, alle über 14 Punkte. Ebenfalls in der Einzelauswertung ging der Sieg an eine Zwickauerin – Laney Meichsner.

Die 1. Frauenmannschaft (ab 12 Jahre) ging im Anschluss an die Geräte. Die Zwickauerinnen hatten es in den letzten Jahren immer ins Finale geschafft. In diesem Jahr sind nach längerer Pause die beiden Leistungsträgerinnen Cindy Weinrich und Linda Gräser wieder im Team. Nach einem spannenden Wettkampf an allen vier Geräten konnten Marie Drechsel, Antonia Piehler, Svenja Thiele, Anne Richter und Julia Kloth, die ebenfalls zum Team gehören, sich den Silberrang hinter den Turnerinnen aus Dresden sichern. Ebenfalls im Finale die Turnerinnen aus Wesenitztal und Hartmannsdorf.

Damit fahren wiederholt beide 1.Ligamannschaften am 16.11.2019 nach Chemnitz zum Finale.

Am Sonntag starteten die Mädchen der 2. Frauenmannschaft – Amalia Franz, Mia Badstübner, Tabea Sens, Maria Kloth, Luzie Ukas, Liselotte Walter und Lucy-Ann Wilhelm. Erklärtes Ziel war der Wiederaufstieg in die 2. Liga. Das junge Team kämpfte sich tapfer durch den Wettkampf, vor allem am Balken sind viele Punkte liegen geblieben. Am Ende reichte es für Platz 4 und damit knapp am Aufstieg vorbei. Nächstes Jahr wird ein neuer Versuch gestartet.

Sieger in der 3. Landesliga waren die Frauen vom DHFK Leipzig vor dem TSV Plauen und dem Dresdner SC.

 

DJB-2019 VDES-Bahn   KSB Zwickau Sport-pro-Gesundheit LSB-Sachsen KOMM-Logo

Anmeldung