Anmeldung

Saison 2016/2017

A+ A A-
  • Published in Saison 2016/2017
  • Hits: 824

Endlich ging es los, gutes Fußballwetter. Wir wollten voll konzentriert das Spiel angehen. Um es vorweg zu nehmen, dass ist uns auch zirka 75 Minuten recht gut gelungen.

Wir übernahmen sofort die Initiative und hätten nach einer verunglückten Fussabwehr des Torwarts, wenn wir gleich geschossen hätten, vielleicht das leere Tor nicht verfehlt. Weitere dicke Möglichkeiten folgten im Minuten Takt. Wir kommen im 16’er frei zum Abschluss, in der 5., 9. und 11.Minute, alle Versuche gingen knapp vorbei oder der Keeper war zur Stelle. Vom Gegner war absolut nichts zu sehen, wir standen sicher und gingen dann endlich in Führung (30.). Eine sehr gut geschlagene Ecke köpfte Steven Kretschmar aus Nahdistanz ein. Nach einem klasse Pass in die Tiefe von Marcus Balg scheiterte Sven Schönherr nur ganz knapp am toll reagierenden Fortunakeeper. Mit einer knappen Führung, eigentlich hätte man höher führen müssen, ging man in die Pause.

Wir erwarteten einen offensiveren Gast, aber zuerst änderte sich am Gesamtbild nichts. Wir waren klar bestimmend und in der 50. Minute, nach klasse Balleroberung und überlegten Abspiel von Abdullah Al Othmani auf Steven Kretschmar, war der Schuss nicht zu halten. Die sichere Führung als eine Art Vorentscheidung, hätte der Spielverlauf vermuten lassen, da Abdullah eine Minute nach dem Tor den nächsten Riesen hatte. Quer spielen wäre besser gewesen, so scheiterte er am Gästekeeper. Aber es kam anders, wir ließen etwas nach und ein erster Warnschuss der Chemnitzer landete an der Latte. Eigentlich möchte Trainer Eichenmüller nichts zu Schiedsrichterentscheidungen sagen, aber nur soviel, so einen Elfer möchte er als Gastmannschaft auch mal gepfiffen bekommen! Im Fortuna Strafraum übersah er zudem leider ein klares umreißen. Das soll keine Entschuldigung sein, aber es brachte den VfB zurück ins Spiel. Bei der dann entscheidenden Szene konnte ein Angreifer am 16’er einen hohen Ball verlängern und trotz klarer Zuteilung stand dann der Schütze vollkommen frei und ließ mit einem platzierten Kopfball unseren Torwart keine Chance. Dann war das Spiel zu Ende und es fühlt sich wie eine Niederlage an!

Fazit: Wieder kein Dreier gegen die Fortunen, aber heute waren wir zu mindest sehr nahe dran! Wir brauchen zu viele Möglichkeiten, da müssen wir einfach effektiver werden.

Lok spielte mit:

Weber, Catterfeld, Köppel, Bräu, Blechschmidt, Holler, Kretschmar, Jentzsch, Balg (48.Othman ), Schönherr (73. Azimi), Al Othmani,

Tore: 1:0 und 2:0 Kretschmar (30. und 50.) , 2:1 und 2:2 Weigel ( 77. FE. u. 88.)

Schiedsrichter: Marcus Vogt (Plauen)

Zuschauer: 65

Anmeldung