Anmeldung
A+ A A-
  • Published in Ergebnisse 2015
  • Hits: 1619

Auch wenn diesmal ein Meistertitel knapp verfehlt wurde, holten die Fahrer vom Wolfgang Lötzsch Nachwuchsteam des ESV Lok Zwickau bei den Landesmeisterschaften im Kriterium die meisten Medaillen der sächsischen Vereine. Bei tropischen Temperaturen in Lützschena kehrten die Nachwuchsfahrer mit zweimal Silber und einmal Bronze in den männlichen Schülerklassen nach Hause zurück. Die größte Überraschung war dabei wohl der Vizemeistertitel von Laurin Reichert in der AK U 13. Mit erspurteten 9 Punkten lag er nur einem Punkt hinter dem Sieger Tim Ressel (Heidenau). Dritter wurde Gero Böhm (Leipzig). Fast schon erwartet waren dagegen der 2. Platz von Laurin Drescher in der AK U 15 hinter Hans Heidenheim (Speiche Leipzig) und vor Christian Röbel (ACL) und der Bronzerang von Karl-Richard Hofmann in der AK U 11 hinter Moritz Willimowski (Raschau) und Rupert Kratzsch (ACL). In der AK U 15 waren zudem Tom Linder als Vierter und Nicolas Heinrich als Sechster ebenfalls in den Punkterängen und zeigten wieder einmal die Leistungsstärke des WLN in dieser Altersklasse. Einen Tag später lief es für die Fahrer vom ESV Lok beim traditionellen Rundstreckenrennen in Großwaltersdorf noch besser. Auf dem 3 km langen Rundkurs dominierten die Zwickauer Renner über weite Strecken das Geschehen. Diesmal feierte Oliver Spitzer in der AK U 13 nach einem fulminaten Zielspurt seinen ersten großen Sieg vor Paul Schaar (Hainichen) und Gero Böhm (ACL). Damit rechtfertigte der Wilkauer-Haßlauer eindrucksvoll seine Berufung in die Landesauswahl für die Internationale Kids-Tour im August in Berlin. In diesem Rennen belegten Laurin Reichart den 4. und Emely Zschenderlein den 5. Rang. In der Klasse U 11 war es erneut allein Karl-Richard Hofmann, der mit seinen zweiten Rang in die Phalanx des AC Leipzig einbrechen konnte. Das Rennen in der AK U 15 war von vielen Ausreisversuchen geprägt. Aus einer 9-Mann starken Spitzengruppe, der allein vier Fahrer des Wolfgang Lötzsch Nachwuchsteams angehörten, konnten sich schließlich Paul Groch (Sömmerda) und Tom Lindner (ESV Lok) lösen und den Sieg unter sich ausmachen. Am Ende musste sich der Niedercrinitzer mit dem zweiten Rang begnügen. Dritte wurde Hans Heidenheim (ALC) vor Laurin Drescher und Nicolas Heinrich, die auf den Plätzen 4 und 5 einkamen. Lennart Lein als Neunter komplettierte die tolle Mannschaftsleistung des Lok-Nachwuchses. (rkü)

LarinVize

Laurin Drescher fährt zum Vizemeistertitel im Kriterium

LokU15

Lok U 15 dominiert in Großwaltersdorf

OliverSpitzer

Oliver Spitzer beim Schlußspurt in Großwaltersdorf

DJB-2019 VDES-Bahn   KSB Zwickau Sport-pro-Gesundheit LSB-Sachsen KOMM-Logo

Anmeldung