Anmeldung

Sportjahr 2015

A+ A A-
  • Published in Sportjahr 2015
  • Hits: 1658

Am vergangenen Samstag fand der diesjährige GlückAuf-Pokal im Rennrodeln auf der Zwickauer Plasterodelbahn im Westsachsenstadion statt. Der Wettbewerb für die Jugendaltersklassen E, D, C1, C2 und B ist traditionell er letzte Sommerrodelwettbewerb, ehe es in ein paar Wochen für unsere Rodler aufs Eis geht.
Die Jugend E absolvierte dabei ihren ersten offiziellen Wettkampf der neuen Saison und ist die Rodelklasse, die auch Kindern unterhalb der bis dato jüngsten Altersklasse das Rodeln ermöglicht. Um auch jüngeren Sportlern bis sieben Jahren das Rodeln zu ermöglichen und zugleich bessere Chancen bei der Nachwuchsgewinnung zu haben, wurde diese Altersklasse eingeführt . Federführend wirkte hier der Zwickauer Regionaltrainer Dany Reinhold, der sich mit seiner Oberwiesenthaler Kollegin und ehemaligen Zwickauer Rennrodlerin Michelle Kürbis für die Einführung dieser Altersklasse einsetzte. Um den Sportlern ein sicheres Rodeln zu ermöglichen, wurden extra kleine und körpergrößengerechte Schlitten angeschafft und erstmalig im Wettkampf eingesetzt. Der Start für die Jugend E verlief erfolgreich, alle Sportler absolvierten die Bahn mit Bravour.
Da die Veranstalter noch nicht einschätzen konnten, wie sich die Sportler schlugen, ging diese Altersklasse in diesem Jahr noch nicht in die Mannschaftswertung um den GlückAuf-Pokal ein. Die Zwickauer zeigten insgesamt sehr gute Ergebnisse und konnten den Pokal nach Zwickau holen. Punktegleich war jedoch die Mannschaft vom SSV Altenberg, so dass es in diesem Jahr zwei Sieger gab. Platz drei belegte der WSC Erzgebirge Oberwiesenthal.
Die Einzelwertung selbst wurde in Kombination eines Startwettbewerbs auf der Startanlage und einem Rennrodelwettbewerb auf der Rodelbahn ermittelt. Hier konnten sich die Zwickauer über drei Einzelsiege von 10 Altersklassen freuen. Bei den großen Jungs in der AK Jugend B gewann Jonas Gröger, bei den Jungs der AK Jugend C1 Jannik Soenke. Lina Kunze siegte in der Altersklasse Jugend E.
Aber auch die anderen Zwickauer gaben ihr bestes und erzielten zum Teil sehr gute Ergebnisse, was am Ende zum Gewinn des GlückAuf-Pokals führte.
Ein sehr kleines Starterfeld gab es in diesem Jahr in der Altersklasse Jugend B, hier gingen nur zwei Sportler an den Start. Dies lag an einer Terminüberschneidung mit einem Athletikwettbewerb. Bei diesem wurden bereits die ersten Ranglistenpunkte für die kommende Wintersaison vergeben und somit gehörte dieser Wettbewerb für die meisten sächsischen Jugend B-Sportler zum Pflichtprogramm.
Nun beginnt die straffe Vorbereitung auf die Wintersaison. Dazu wird eine Eisstartwoche vom 5. bis 10. Oktober auf unserer Startanlage stattfinden, wo sich der sächsische Rodelnachwuchs wieder treffen wird. Sobald die Rodelbahn im ostsächsischen Altenberg vereist ist, geht es Ende Oktober dann aufs Eis.
Der Ausrichter bedankt sich bei allen Helfern und Kampfrichtern, die wieder mal dazu beigetragen haben, dass der GlückAuf-Pokal erfolgreich durchgeführt werden konnte.
Die Ergebnisse der Zwickauer: Jugend E männlich: 2. Liron Raimer, 5. Marlon Fischer; Jugend E weiblich: 1. Lina Kunze; Jugend C1 männlich: Jannik Soenke; Jugend C2 männlich: 2. Julian Gröger, 3. Liam Raimer; Jugend C2 männlich: 2. Melina Fischer; Jugend B männlich: Jonas Gröger.

Glueck-Auf-Pokal2015

-Bericht und Fotos von André Hederer-

Anmeldung