Anmeldung
A+ A A-
  • Published in Ergebnisse 2016
  • Hits: 2116

Mit zwei Gesamtsiegen in der Endabrechnung der diesjährigen BioRacer Cross Challenge durch Oliver Spitzer in der Altersklasse Schüler U 15 und Lennart Lein in der Jugendklasse U 17 krönten beide Nachwuchsfahrer des BikeProfi Cross Teams vom ESV Lok Zwickau ihre bisherigen Erfolge in dieser Spezialdisziplin des Radsports. Oliver Spitzer reichte beim letzten Rennen der mitteldeutschen Cross-Serie ein sicherer 2. Platz hinter Maximilian Weser (Riesa) und vor Johannes Reißmann (Altenburg) auf dem sehr aufgeweichten Kurs im Chemnitzer Sportforum , um mit 167 Punkten den Gesamtsieg zu erkämpfen. Zweiter in der Endabrechnung nach neun Rennen wurde Weser (147 P.) vor dem Drittplatzierten Magnus Findeisen (Altenberg). In der Jugendklasse U 17 war es am Ende noch spannender. Das Rennen gewann hier mit Pierre Keup auch ein Fahrer des Bike Profi Cross Teams vom ESV Lok. Lennart Lein, der vor dem letzten Rennen in der Gesamtwertung noch auf Platz drei gelegen hatte, konnte mit dem 2. Platz im letzten Rennen die Führenden noch abfangen und mit 159 Punkten als strahlender Sieger, wie auch Oliver Spitzer, den Pokal für den Gesamtsieg entgegennehmen. Der Deutschlandcup-Sieger Tom Linder vom ESV Lok musste nach einem Sturz in Führung liegend das Rennen verletzungsbedingt aufgeben. Zweiter in der Gesamtwertung wurde hier Nick Planert (Weißenfels) vor Giovanni Schmieder (Venusberg). Richard Reinhold belegte einen guten 12. Platz. In der Altersklasse U 13, wo die Wettkämpfe noch als Crossläufe absolviert werden, konnten sich die Lok-Rennfahrer Florian Markert als Fünfter und Karl Richard Hofmann als Siebter gut im Vorderfeld platzieren und sich damit in der Endabrechnung noch auf den 6. bzw. 8. Rang verbessern. In der Eliteklasse hatte der Niedercrinitzer Toni Bretschneider, der viele Jahre für den ESV Lok Zwickau gestartet war, großes Pech. Nachdem er aufgrund von Schäden dreimal das Rad wechseln musste und dadurch zwischenzeitlich nur Neunter war, schaffte er es mit enormen Einsatz und dem 3.Platz noch auf das Podium, was dem jetzt für Höbike Langenweißbach startenden Bretschneider in der Gesamtwertung (135 P.) hinter dem Thüringer Michael Schuchardt (166 P.) noch den 2. Platz bescherte.

Anmeldung

fb iconLog in with Facebook