Anmeldung
A+ A A-
  • Published in Aktuelles RRS
  • Hits: 111

Die Sportlerinnen und Sportler der Abteilung Radrennsport des ESV Lokomotive Zwickau e. V. trauern um ihr Mitglied Dr. med. Karl-Rainer Keller, der im Alter von neunundsiebzig Jahren verstorben ist. Seit dem 1. September 1956 war er in unserem Verein in der Abteilung Radrennsport aktiv. Von 1956 bis 1962 fuhr er selbst Straßenrennen in der Leistungsklasse 1. Danach betätigte er sich schon frühzeitig als Funktionär, zunächst als Kassenwart der Abteilung und später als stellvertretender Abteilungsleiter.  Seit 1973 leitete Dr. med. Keller über 30 Jahre die Abteilung Radrennsport mit vorbildlichem Einsatz und korrektem Auftreten. Vielfach war er über die Jahre auch bei den verschiedensten Wettkämpfen als Organisator, WA-Leiter oder Rennarzt tätig.

Bis zuletzt war er gern am Radsportzentrum. Immer setzte er seine ganze Kraft für die Umsetzung der jeweiligen Anforderungen zum Gelingen ein. Wir sind dankbar, dass wir vom aktiven Wirken, von den Ratschlägen, insbesondere aber auch von der besonnenen und freundlichen Art von Dr. med. Karl-Rainer Keller viele Jahre profitieren konnten. Er hinterlässt vor allem bei den Radrennsportlern, aber auch beim Gesamtverein ESV Lokomotive Zwickau e.V., dessen Ehrenmitglied er war, eine große Lücke. Wir werden ihn schmerzlich vermissen, seiner aber immer mit Hochachtung gedenken.

DJB-2019 VDES-Bahn   KSB Zwickau Sport-pro-Gesundheit LSB-Sachsen KOMM-Logo

Anmeldung