Anmeldung
A+ A A-
  • Published in Aktuelles RRS
  • Hits: 202

Nach den Erfolgen bei der Europameisterschaft  im Bahnradsport der Junioren in Gent (Belgien), waren die Erwartungen für das Abschneiden bei  den Deutschen Meisterschaften der Junioren in  Berlin schon gestiegen. Und diese wurden nicht enttäuscht.

Zunächst fuhr Nicolas Heinrich in der Qualifikation der Einzelverfolgung die deutlich beste Zeit und war damit Favorit auf den Meistertitel. Im Endlauf um Platz eins wurden ihm dann aber doch die Beine etwas schwer, so dass er sich schließlich mit der Silbermedaille begnügen musste. Dafür konnte er sich aber mit den Bronzemedaillen im Punktefahren und mit seinem Teamkameraden Pierre Pascal Keup auch in der Mannschaftverfolgung trösten.

Ebenfalls drei Medaillen holte Laurin Drescher. Wenn die Bronzemedaille im Teamsprint fast erwartet war, konnte nicht unbedingt mit der Bronzemedaille über 1000 m Zeitfahren gerechnet werden. Dass in dieser Disziplin Nico Heinrich als Fünfter und Pierre Keup als Achter sich ebenfalls unter den Top-Ten platzierten, spricht für die Stärke unserer Junioren. Den absoluten Höhepunkt steuerte dann am letzten Tag aber noch Laurin Drescher bei, der in seiner Spezialdisziplin Keirin die letzten beiden Runden von vorn fuhr und alle Angriffe erfolgreich abwehren konnte.

Mit dem Titel und insgesamt fünf Medaillen im Gepäck kehrten unsere Junioren von den Deutschen Meisterschaften zurück. Großartig!

 

DJB-2019 VDES-Bahn   KSB Zwickau Sport-pro-Gesundheit LSB-Sachsen KOMM-Logo

Anmeldung