Anmeldung
A+ A A-
  • Published in Aktuelles RRS
  • Hits: 149

Das hochkarätigen Rennen „Eschborn – Franktfurt/M.“, das traditionell am 1. Mai die Weltklasseprofis am Start sah, wurde mit dem Doppelsieg von Pascal Ackermann und John  Degenkolb ein Triumph für den deutschen Radsport.

Aber auch für die Juniorenklasse war das schwere Rennen eine Kräfte zehrende Angelegenheit. Umso bemerkenswerter ist der ausgezeichnete 6. Platz von Pierre Pascal Keup vom Wolfgang-Lötzsch-Nachwuchsteam des ESV Lokomotive Zwickau einzuschätzen, der mit der ca. 30 Fahrer starken Spitzengruppe als bester sächsischer Renner ins Ziel kam. Zwischenzeitlich waren auf dem 88 km langen Kurs zahlreiche Ausreisversuche immer wieder zu neutralisieren. Sieger des Rennen im Spurt der Spitzengruppe wurde Tim Oelke (Blau-Weiß Meiningen) vor Maurice Ballerstedt (SC Berlin) und Fabio Christen (Nationalteam Schweiz) Mit dem tollen Ergebnis knüpfte Pierre Keup an die erst am Wochenende erzielten bemerkungswerten Ergebnisse bei den Sichtungsrennen auf der Frankfurter Oderlandhalle nahtlos an und sicherte sich damit auch einen Platz in dem sechsköpfigen deutsch-tschechischen Team, welches vom 9.-12. Mai 2019 an der 42. Auflage der Junioren-Friedensfahrt in Nordböhmen teilnehmen wird. Dieses Rennen vereint in diesem Jahr 23 Nationalmannschaften mit den weltbesten Juniorenfahren. Wir wünschen dem ESV Lok-Fahrer Pierre Pascal Keup viel Erfolg.

DJB-2019 VDES-Bahn   KSB Zwickau Sport-pro-Gesundheit LSB-Sachsen KOMM-Logo

Anmeldung