Anmeldung
A+ A A-
  • Published in Aktuelles RH
  • Hits: 55

Internationaler Deutschlandpokal und Cup
- Generalprobe für 4er-Mannschaften nicht zufriedenstellend

Beim Halbfinale in Mönchengladbach ging es diesen Samstag für unsere Elite-Sportler um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Die Ergebnisse des Wettkampftages fielen sehr unerwartet und überraschend aus.

Im 4er Kunstradsport der Elite offen mussten sich Bianca, Philip, Alexander und Maximilian mit einer unerwartet schlechten Leistung auseinander setzen. Die Erwartungen waren hoch, aufgrund der sonst guten Trainingsergebnisse der letzten Tage. Auch beim Einfahren kurz vor ihrem Start lief alles bestens, jedoch konnte diese Trainingsleistung in den entscheidenden fünf Minuten beim Wettkampf nicht abgerufen werden. Schon der Start war holprig bei der sonst sicheren „4er Stg. 1 Standdrehung“. Auch die anschließenden drei Übungen verliefen wackelig. Danach schien sich die Mannschaft wieder gefangen zu haben, bis zu dem höchst unerwarteten Patzer bei der „Mühle Stg. rw. an- u. abgef. frh.“, wodurch zwei Stürze entstanden und am Ende wertvolle Zeit fehlte. So lag die letzte Übung außerhalb der vorgegebenen Fahrzeit. Am Ende standen 134,28 Zähler an der Anzeigetafel und bedeutete „nur“ Rang Vier für unsere Sportler. Die ersten sechs Mannschaften haben sich für die Teilnahme bei der DM qualifiziert, wobei sich unsere Vier dafür ein klares Ziel gesetzt haben: Einen Treppchenplatz erreichen!

Bei unseren vier Mädels Lisa-Marie, Alina, Luisa und Louisa lief es ebenfalls nicht ganz wie erhofft. Die Mannschaft startete in diesem Jahr erstmals in der Altersklasse Elite Frauen. Bei ihrer Kür gab es Probleme beim „2er hinter. Längszug 2 Lschl. 2 Rschl. Stg. rw. frh.“, wodurch es zu einem Sturz kam und nach einigen Orientierungsschwierigkeiten viel Zeit verloren ging. Dadurch kam es am Ende zu hohem Punkteverlust. Mit 108,63 Punkten und Platz 12 waren die Sportlerinnen zwar nicht zufrieden, aber auch Sie haben sich qualifiziert und können ihre Leistung bei der DM nochmal steigern.

Eine überraschend gute Leistung zeigten Bianca und Philip im 2er der Elite offen. Mit einer super Haltung verlief der erste Teil ihrer Kür auf zwei Rädern bis Philip im Steuerrohrsteiger unglücklicherweise von der Pedale abrutschte. Hier kam es zur ersten Bodenberührung. Die zweite folgte bei der misslungenen „Steuerrohrsteiger 2 Standdrehungen“, welche fast sieben Punkte kostete. Nach dem Wechsel auf ein Rad lief jedoch wieder alles glatt. Die beiden erreichten 89,80 Punkte und durften sich über einen ausgezeichneten 3. Platz freuen.

Fazit der Trainer: Aus Sachsen gab es insgesamt drei Starts bei diesem Wettkampf - alle drei Starts kommen von Lok Zwickau - darauf können wir stolz sein. Das Ziel wurde erreicht, wenn auch nicht ganz wie erhofft, aber alle Starter haben sich für die DM am 21. Oktober in Hamburg qualifiziert. Erstmals fahren wir mit drei Starts zur Deutschen Meisterschaft im Elitebereich.

B. Müller

22046882 1172053199561416 4490338982105318298 n22089094 1172050842894985 2952758410607428868 n22195369 1172053362894733 5280785722868878323 n

DJB-2019 VDES-Bahn   KSB Zwickau Sport-pro-Gesundheit LSB-Sachsen KOMM-Logo

Anmeldung