Anmeldung

Saison 2016/2017

A+ A A-
  • Published in Saison 2016/2017
  • Hits: 754

Diesmal ging es gleich richtig los. Der Gast presste und machte eine Menge Druck. Immer wieder kamen sie mit Ball am Fuss in die gefährliche Zone. In der 7. Minute konnten mehrere Lokspieler den Angreifer nicht stoppen. Der Flachschuss in die linke Ecke war nicht scharf aber plaziert. Recht zügig ging es weiter. Nach einem Freistoß von Maximilian Jentzsch vollendete Philipp Mitzscherling am langen Pfosten nahezu unbedrängt mit der Innenseite zum Ausgleich. Dann waren wir recht gut im Spiel. In der 24. Minute vertändelten wir den Ball in der Defensive und der bissige Gast nahm das Geschenk dankend an. Diesmal Schuss landete das Leder in der rechten Ecke, kann man sicher auch halten, da der Keeper mit der Hand dran war.

Fasst wieder gleich die richtige Antwort, wieder von Philipp Mitzscherling aber seine Direktabnahme ging leider nur an die Latte. Dann entwickelte sich ein Spiel fasst ausschliesslich im Mittelfeld. Es gab kaum Chancen auf beiden Seiten. IFA verlegte sich aufs verteidigen des Vorsprungs und der Lok fiel auch nicht gross was ein. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte der Gastgeber in der 90. Minute, aber allein vorm Torwart scheiterte der Lokangreifer am Torwart der Gäste.

Fazit: Die Chemnitzer wollten den Sieg mehr, in ihrer Körpersprache sah man die Entschlossenheit. Wir konnten uns zu selten im 1 gegen 1 durchsetzen und haben deshalb auch kaum Chancen rausgearbeitet. Solche einfachen Tore dürfen wir einfach nicht bekommen! Noch zu erwähnen das gute Startelfdebüt vom A-Jugendspieler Tom Marven Lang in der Innenverteidigung.

Lok spielte mit:

Bergelt, Lang, Matthaeus, Rödel, Köppel, Bräu, Schönherr (82. Azimi), Balg, Jentzsch, Mitzscherling, Al Othmani (46. Holler)

Tore: 0:1 Kleinheinzmann (7.), 11. Mitzscherling (11.), 1:2 2Blasig (24.)

Schiedsrichter: Stefan Steingräber (Sehmathal-Crandorf)

Zuschauer: 50

Anmeldung