Anmeldung

Saison 2016/2017

A+ A A-
  • Published in Saison 2016/2017
  • Hits: 987

Um es gleich vorweg zunehmen, es war der spielstarke Gegner, den wir erwartet hatten. Unsere Defensive stand sattelfest und nach vorne kamen wir von einem Abschluß zum Nächsten. Wir hatten zirka ein Dutzend gute Möglichkeiten, wobei 4 bis 5 doch Klare waren. Aber es wollte keiner rein, auch bei den Standards waren wir nahe am Erfolg, aber die letzte Genauigkeit und Entschlossenheit im Abschluß fehlte noch. Dann 2 Minuten vor Schluß der ersten Halbzeit doch noch die Führung, über rechts kam der Ball in den Strafraum und Al Othmani Abdullah hatte den Kopf oben, sah den besser postierten Steven Kretschmar und sein Schuss ins lange Eck schlug ein.

Oft rächt sich eine so schlechte Chancenverwertung, denn unser Gast war jetzt zielstrebiger und kam auch zu Möglichkeiten. Bei einem guten Abschluss hatten wir Glück, der Ball landete am Lattenkreuz. Wir waren jetzt defensiv mehr gefordert und unsere Angriffe verpufften im Mittelfeld. In der 71. Minute, eigentlich unsere erste Chance nach der Pause, steht Steven Kretschmar fünf Meter zentral vorm VfL Tor völlig frei und nagelt den Ball unhaltbar rein. Da dachten Viele schon an eine Vorentscheidung, aber plötzlich wurden wir etwas unsicher und bei der zweiten Ping-Pong-Aktion war dann der Ball plötzlich zum Anschluss im Tor. Da wir in einigen Spielen in den letzten Minuten Siege verschenkt hatten, dabei selbst klarste Konter nicht zu Ende gespielt hatten, war unser Sieg noch lange nicht sicher. Diesmal machten wir aber in die dann geöffneten Räume des Gegners noch 2 Tore. In der 88. Minute war es ein klasse Konter, Maximilian Jentzsch sah den besser postierten Marius Catterfeld und der krachte den Ball in den Winkel der kurzen Ecke. Die Entscheidung war gefallen, aber Othman Khibry, der gerade eingewechselt wurde machte dann mit trockenen Schuß noch das 4:1.

Fazit: Wir haben heute wieder klassisch unsere zwei Seiten gezeigt. Die erste Hälfte waren wir total dominant ohne Abschlussglück und in der zweiten Halbzeit abgezockt und effektiv. Heute hatte die Erfahrung klar die Nase vorn, aber die Zukunft hat die Jugend!

Lok spielte mit:

Weber, Matthaeus, Bräu, Köppel, Blechschmidt, Catterfeld, Kretschmar (85.Rödel), Jentzsch, Balg, Mitzscherling (64.Schönherr), Al Othmani (90.Othman)

Tore: 1:0 & 2:0 Kretschmar (43. & 71.), 2:1 Weiske (80.), 3:1 Catterfeld (88.), 4:1 Othman (90.)

Schiedsrichter: Karsten Schiepe ( Muldenhammer)

Anmeldung