Anmeldung
  • Published in Aktuelles ASG 11
  • Hits: 178

Erfolgreicher Jahresauftakt für Ultraläufer

Am Samstagmorgen des 2. April 2022 war es endlich wieder soweit. Nach der coronabedingten Absage im letzten Jahr fand der „Dreiländereck-Ultra“ im Altenburger Land jetzt wieder statt. Andreas Pautzsch, der unter anderem Mitorganisator des Altenburger Skatstadtmarathons ist, lud zu seinem Ultramarathon ein. Der Lauf, welcher um die Seen wie Haselbacher See und Pahna führt, misst eine Gesamtdistanz von 57,2 Kilometer. Für die Läufer ging es in Treben um 9:00 Uhr auf die Runde, bei der sie außer der Distanz auch noch 360 Höhenmeter bewältigten mussten. Unter den Startern war auch Marco Locke aus Glauchau, der seine Schuhe für den ESV Lok Zwickau schnürt. Für Marco sollte dieser Lauf ein erster Gradmesser für kommende Aufgaben in der noch jungen Saison sein. Er setzte sich mit Steffen Burkhardt vom Rennsteiglaufverein von Beginn an die Spitze des Feldes. Die beiden Ultras fanden ein gemeinsames Tempo und sollten sich bis ins Ziel nicht mehr trennen. So umrundeten sie als Führende den Haselbacher See, bevor es Richtung Schömbachtalsperre weiterging. Gemeinsam liefen sie nun bei 0 Grad und starkem Wind weiter über offene Felder nach Pahna, wo sie die Marathondistanz von 42,2km hinter sich ließen. Nach weiteren 15 km im "Gleichschritt" kamen Marco und Steffen nach 5:09 h als Sieger ins Ziel. Als glücklicher Dritter kam nach 5:22 h Ralf Gundermann aus Jena in Treben an, wo die Laufmatadoren noch gemütlich zusammensaßen und sich über das Erlebte austauschten.

alle Ergebnisse unter https://www.skatstadtmarathon.de/

 

Anmeldung