Anmeldung
  • Published in Aktuelles ASG 11
  • Hits: 243
1. Glauchauer Wintermarathon
 
Nachdem das neue Jahr beginnt, wie das Alte aufgehört hat, gab es die ersten coronabedingten Wettkampfabsagen. So fiel zum Beispiel am 27.02. der Leipziger Wintermarathon zum Opfer der Coronamaßnahmen. Die drei erfahrenen Ultraläufer Dirk Lupke (TSG Glauchau), Andreas Krause (Vorwärts Zwickau) und Marco Locke (ESV Lok Zwickau) wären dort gemeinsam beim Teamlauf als „DdD- Die dynamischen Drei“ gestartet.
Um einen adäquaten Ersatz für den Lauf zu finden, übernahm der Glauchauer Marco Locke die Organisation eines inoffiziellen Marathons rund um Glauchau. Aufgrund der momentanen Coronabestimmungen starteten die drei Läufer am Forsthaus in Glauchau im verlangten Abstand von 1,50m und liefen so nach St. Egidien und über den Flusslehrpfad Richtung Ebersbacher Wald. Bei trüben 5Grad ging es weiter nach Remse. Dort rannten sie weiter nach Weidensdorf um nach 23km an der einzigen Verpflegungsstation auf der Strecke anzukommen. Bei Locke zu Hause war für jeden Läufer ein Tisch mit läufertypischer Ernährung aufgebaut. Frisch gestärkt ging es zum Glauchauer Stausee um danach auf dem Fahrradweg weiter Richtung Crossener Bad zu laufen. Über Felder und Wiesen wurden nun die letzten zehn Kilometer zum Forsthaus absolviert und die drei Läufer konnten gemeinsam ihre verdienten Urkunden in den Händen halten. Alle Drei waren sich einig, dass dies nicht der letzte gemeinsame, lange Lauf im Frühjahr gewesen ist. Andreas Krause wird für März den ersten Ultra über ca.50km im Umkreis Zwickau planen. Besondere Zeiten, verlangen besondere Maßnahmen. Ob im ersten Halbjahr Wettkämpfe stattfinden werden, sehen alle eher skeptisch.
 
Marco
 
 

Anmeldung